ADF-Preise

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung schreibt verschiedene Preise zur Auszeichnung von Wissenschaftlern/Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet der dermatologischen Forschung aus. Neben dem Paul-Langerhans-Preis für etablierte Forscher und dem Egon-Macher-Preis für Nachwuchsforscher werden auf den ADF-Jahrestagungen herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Allergologie (ADF/ECARF-Award für Allergologie) und der Onkologie (Dermato-Onkologie-Nachwuchs-Preise) geehrt.

Zusätzlich werden die besten Poster mit einem Posterpreis prämiert.

Für die kompletten Ausschreibungstexte sowie die detaillierten Vergaberichtlinien klicken Sie bitte den hervorgehobenen Link an.

Bitte beachten Sie:
Für die Posterpreise, den ADF/ECARF-Award for European Allergy Research sowie die Dermato-Onkologie-Nachwuchspreise ist eine separate Bewerbung nicht notwendig. Für diese Preise werden alle fristgerecht als Abstract eingereichten Arbeiten bewertet.
Einsendungen für den Paul-Langerhans-Preis und den Egon-Macher-Preis sollen in allen Fällen ausschließlich in elektronischer Form als eine PDF-Datei an die ADF-Geschäftsstelle erfolgen.
Der Einsendeschluss ist der 1. November!

Übersicht

Forschungspreis der Arbeitsgruppe Dermato-Endokrinologie, ADE e. V.

- gestiftet von der Firma Laboratoires Vichy - 

Gewürdigt wird eine zur Publikation eingereichte, angenommene oder 2015/2016 publizierte Originalarbeit auf dem Gebiet der Dermato-Endokrinologie.

Das vorrangige Ziel des ADE-Forschungspreises besteht in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Bewerber werden gebeten, gleichzeitig ein Abstract zur Teilnahme an dem Treffen der Arbeitsgruppe Dermato-Endokrinologie einzureichen.

Einsendeschluß ist der 15.01.2017.

Eine Kurzfassung soll die Forschungsinhalte umreißen und deren Bedeutung für die Dermato-Endokrinologie herausstellen. Der Berwerbung ist ein Lebenslauf des Antragstellers beizufügen. 

Die Unterlagen sind in deutscher oder englischer Sprache als eine pdf Datei an die unten stehende E-Mail Adresse zu senden. Die eingereichte Arbeit darf an keiner anderen Bewerbung teilnehmen und nicht anderweitig prämiert worden sein. Kumulative Einreichungen sind nicht möglich. Arbeiten, die vollständig im deutschsprachigen Raum durchgeführt worden sind,werden bei der Begutachtung besonders berücksichtigt. 

Der Preis ist mit € 1500,- dotiert.

Eine unabhängige mehrköpfige Jury wird die eingereichten Forschungsarbeiten bewerten und den Gewinner nominieren.

Der 11. Forschungspreis der ADE wird anlässlich des Treffens der ADE am 08. März 2017 in Göttingen, Deutschland, verliehen.

Die Bewerbung ist digital zu senden an:

Priv.-Doz. Dr. med. Ronald Wolf
Sprecherin der AG Dermato-Endokrinologie (ADE) e. V.
E-mail: dermatoendocrinology@mail.de

Diese Informationen als PDF

Bisherige Preisträger des Forschungspreis der Arbeitsgruppe Dermato-Endokrinologie, ADE e. V.


2017
Maik Dahlhoff, München
Downregulation of keratin 79 upregulates LRIG1 and induces sebaceous gland hyperplasia

2016
Karmveer Singh, Ulm
Superoxide anion radicals induce IGF-1 resistance through concomitant activation of PTP1B and PTEN

2015
Konrad Kiesczczynski, Stefanie Zwicker, Stefan Tukaj, Michael Kasperkiewicz, Detlef Zillikens, Ronald Wolf, Tobias Fischer
Melatonin compensates silencing of heat shock protein 70 and suppresses ultraviolet radiation-induced inflammation in human skin ex vivo and cultured keratinocytes

2014
Günschmann C, Stachelscheid H, Akyüz MD, Schmitz A, Missero C, Brüning JC, Niessen CM
Insulin/IGF-1 controls epidermal morphogenesis via regulation of FoxO-mediated p63 inhibition. Dev Cell. 2013 Jul 29;26(2):176-87

2013
Agatha Stegemann, Münster
Tropisetron suppresses collagen synthesis in skin fibroblast via alpha7 nicotinic acethycholin receptor and attenuates fibrosis in a scleroderma mouse model

2011
Christiane Liezmann, Berlin
Priv. Doz. E. Peters, Berlin