ADF-Preise

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung schreibt verschiedene Preise zur Auszeichnung von Wissenschaftlern/Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet der dermatologischen Forschung aus. Neben dem Paul-Langerhans-Preis für etablierte Forscher und dem Egon-Macher-Preis für Nachwuchsforscher werden auf den ADF-Jahrestagungen herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Allergologie (ADF/ECARF-Award für Allergologie) und der Onkologie (Dermato-Onkologie-Nachwuchs-Preise) geehrt.

Zusätzlich werden die besten Poster mit einem Posterpreis prämiert.

Für die kompletten Ausschreibungstexte sowie die detaillierten Vergaberichtlinien klicken Sie bitte den hervorgehobenen Link an.

Bitte beachten Sie:
Für die Posterpreise, den ADF/ECARF-Award for European Allergy Research sowie die Dermato-Onkologie-Nachwuchspreise ist eine separate Bewerbung nicht notwendig. Für diese Preise werden alle fristgerecht als Abstract eingereichten Arbeiten bewertet.
Einsendungen für den Paul-Langerhans-Preis und den Egon-Macher-Preis sollen in allen Fällen ausschließlich in elektronischer Form als eine PDF-Datei an die ADF-Geschäftsstelle erfolgen.
Der Einsendeschluss ist der 1. November!

Übersicht

Forschungspreis Atopische Dermatitis

- Gestiftet von der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH -

In 2018 ist es der ADF erstmalig möglich, einen Forschungspreis für eine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Entstehung, Pathophysiologie oder Therapie der Atopischen Dermatitis zu vergeben. Der Preis wird unterstützt durch Sanofi Deutschland. 

Durch diesen Preis sollen Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen im Bereich der Dermatologie ausgezeichnet werden, die sich in ihrer Arbeit mit zellulären und molekularen Mechanismen befassen, die der Entstehung von Atopischer Dermatitis zugrunde liegen. Darüber hinaus können Arbeiten prämiert werden, deren Schwerpunkt auf Untersuchungen zur Pathophysiologie oder zu neuen therapeutischen Konzepten der Atopischen Dermatitis liegt, ebenso wie klinische oder epidemiologische Studien in diesem Gebiet. Dabei werden bevorzugt Arbeiten junger Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen ausgezeichnet (Nachwuchsförderung), die durch besondere Qualität und Innovation gekennzeichnet sind.

Der Preis ist mit  EUR 2.500,- dotiert und soll jährlich vergeben werden.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury auf der ADF-Jahrestagung, die vom Leiter der Arbeitsgruppe „Atopische Dermatitis“ angeführt wird. Es nehmen alle Beiträge (Poster / Vortrag) zum Thema Atopische Dermatitis teil, die fristgerecht zur jeweiligen ADF-Jahrestagung eingereicht werden. An den Preis ist die Einreichung/Veröffentlichung eines kurzen Reports im Experimental Dermatology gebunden.

Bisherige Preisträger des Forschungspreis Atopische Dermatitis


2018
Veronika Baghin, München
Predictive models for the natural course of atopic dermatitis in childhood based on serum parameters and clinical attributes